MERA SYSTEM MADE IN SWEDEN

Hängerinnen und Fallrohre

Eine wirkungsvolle und gute Dachentwässerung ist wichtig um Wasser- und Feuchtigkeitsschäden an Gebäuden zu vermeiden. MeraTak kooperiert mit Wijo zusammen, einem Spezialisten in diesem Bereich.

Sie verfügen über ein hochqualitatives und durchdachtes Sortiment an Fallrohren und Hängerinnen mit sämtlichem Zubehör und Details, die benötigt werden.

Das Wijo-Dachentwässerungssystem ist ausgereift und wird in Schweden hergestellt, um unserem harten nordischen Klima gerecht zu werden.

Wir haben ein vollständiges Sortiment 125/90 mm in Schwarz, Weiß, Silber, Dunkelsilber und Aluminiumzink auf Lager sowie ein Reservelager in den Farben Rot, Braun und Grau.

Für größere Gebäude haben wir ein vollständiges Sortiment von 150/100 mm in Schwarz auf Lager sowie ein Reservelager von Weiß und Grau.

Längen von Langmaterial:

Hängerinne 125 mm         3 und 5 m

Fallrohr 90 mm                3 und 5 m

Hängerinne 150 mm         6 m

Fallrohr 100 mm              6 m

Die einzelnen Teile des Systems sind in Zusammenarbeit mit professionellen Blechherstellern konzipiert worden. Aus diesem Grund können Sie vergewissert sein, dass die Produkte den hohen Anforderungen an Qualität und Lebensdauer entsprechen.

Das Wijo-Dachentwässerungssystem wird aus warmverzinktem Stahlblech hergestellt, mit einer Außenschicht High Build Polyester - Prelaq Nova från SSA. Die Beschichtungen sind sehr strapazierfähig und bleichen durch Wind und Sonnenschein nicht aus. Die Produkte bewahren während ihrer gesamten Lebensdauer ihre Farbe und ihren Glanz. High Build Polyester ist PVC-frei.

Bei der Wiedergewinnung durch SSAB wird nur Wasser und Kohlendioxid abgegeben, welches der Umwelt nicht schadet. Sämtliche Teile des Systems sind nach schwedischem Standard entwickelt und erfüllen die höchsten Anforderungen der Kategorien SS-EN612 und SS-EN1462 mehr als genügend. Dies bedeutet, dass wir qualitätsmäßig keinerlei Kompromisse in jeglicher Hinsicht eingehen.

Die Produkte dürfen in keiner Kombination mit Kupfer oder druckimprägniertem Holz angewendet werden und die Aluminiumzinkprodukte dürfen auch nicht in Kombination mit Bleibeschlägen oder Torfdächern angewendet werden.